Über uns

Initiant/Kläger

Dominik Hertach 


wohnt an der Luzernerstrasse im Zentrum von Kriens. Hier betreibt er auch ein kleines Ladencafé. Er engagiert sich seit Jahren für weniger Strassenlärm, unter anderem als Initiant der IG "attraktives Kriens". Weiter arbeitet er im Teilzeitpensum als Geschäftsführer der VCS-Sektion Luzern und setzt sich auch in dieser Funktion für mehr Lebensqualität und weniger Strassenlärm im ganzen Kanton Luzern ein.

Anwalt

Martin Looser


ist Anwalt und Partner im Anwaltsbüro ettlersuter in Zürich.

Er ist Vorstandsmitglied der Lärmliga Schweiz und verfügt über grosse Erfahrung im Bereich des Lärmschutzrechts. Zusammen mit Dr. Peter Ettler erwirkte er 2016 das Bundesgerichtsurteil zu Tempo 30 auf Hauptstrassen und Tempo 30 als Lärmschutzmassnahme, welches den Weg frei machte für zahlreiche Tempo 30-Strecken und Tempo-30-Zonen auf Zürcher, Basler und Berner Kantonsstrassen mit übermässiger Lärmbelastung. Martin Looser vertritt aktuell zahlreiche Klienten in verschiedenen Kantonen und Gemeinden, die sich gegen eine ungenügende Lärmsanierung durch die Strasseneigentümer zur Wehr setzen.

Unterstützer

Daniel Brunner


ist Gründer des Dokumentationszentrums doku-zug.ch und engagiert sich seit Jahren auf verschiedensten Ebenen. In jüngerer Zeit gehört die Unterstützung von Strassenlärmbetroffenen zu einer seiner Hauptaktivitäten. Er war es, der 2010 – zusammen mit Anwalt Peter Ettler, heute Präsident der Lärmliga Schweiz – und  2016 – mit Anwalt Martin Looser – die wegweisenden Bundesgerichtsentscheide "Grabenstrasse Zug" zu Tempo 30 als Lärmschutzmassnahme, beides nationale Präzedenzfälle, initiiert hat. Er begleitet das Engagement für mehr Lärmschutz an der Luzernerstrasse in Kriens – und damit den Kampf gegen die "Papiersanierungen" – von Beginn an.

SpenderInnen

Machen Sie auch mit?


Mit dem angestrebten Bundesgerichtsentscheid "Luzernerstrasse Kriens" besteht die Möglichkeit, dass die Mehrheit der heute von übermässig mit Strassenlärm belasteten und einer Schein-Lärmsanierungen ("Papiersanierung") abgespiesenen Menschen in der Schweiz ein Mittel in die Hand bekommen, um an ihrer Strasse eine richtige Lärmsanierung zu erwirken, eine, die ihrem Namen gerecht wird und den Lärm effektiv senkt.


Helfen Sie mit Ihrer Spende mit, den Gang ans Bundesgericht zu finanzieren - jede Spende ist willkommen!

Mehr Infos zum Spenden finden Sie hier

© Alle Rechte vorbehalten

www.eccomi.ch - Werkstatt für Kommunikation